Einleitung – Un-sichtbares Halle – Eine Erkundung religiösen Lebens

Dieser Audioguide lädt Sie zu einem Hörspaziergang durch die vielfältige religiöse Landschaft der Stadt Halle ein. Woran denken Sie, wenn Sie Halle hören? Mit Halle verbinden Leute die Plattenbauten von Neustadt, die schöne Altstadt oder die Händelfestspiele. Aber kaum jemand käme auf die Idee, Halle mit Religion in Zusammenhang zu bringen. Dabei sind die Franckeschen Stiftungen weit über Halle bekannt. Auch wenn nicht immer offensichtlich: Religiöses Leben ist an vielen Orten in Halle präsent. Dieser Audioguide möchte Ihnen die erstaunliche Vielfalt von religiösen Orten und Gemeinschaften in Halle näherbringen.

„Früher war das Industriestadt, war das Arbeiterstadt, war das gar nichts.“
„Das ist ne kleine süße Studentenstadt.“
„Halle ist extrem uninteressant meiner Meinung nach.“
„Das ist ne sehr quirlige Stadt. Quirlig deswegen, weil viele junge Leute hier leben. Man hat viel Kulturangebot. Es ist schön und ein frischer Geist, der durch diese Stadt geht der findet immer irgendwas, an dem er sich erfreut.“